Tag der Lebensmittelvielfalt

Tag der Lebensmittelvielfalt: 170.000 Lebensmittelprodukte auf dem deutschen Markt

Die Deutschen haben jeden Tag die Wahl: Aus rund 170.000 verfügbaren Lebensmittelprodukten können sie das auswählen, was ihnen schmeckt und was sie für ihren individuellen Lebensstil benötigen. Darauf hat der Lebensmittelverband Deutschland zum heutigen „Tag der Lebensmittelvielfalt“ hingewiesen.

„Egal welchen Weg man bei der Ernährung verfolgt, ob man sich ausgewogen nach DGE-Regeln ernähren möchte, seine persönliche Werte darüber definiert oder sich gar keine Gedanken ums Kochen machen will – man findet die passenden Produkte“, so Christoph Minhoff, Hauptgeschäftsführer des Lebensmittelverbands. „Es lebe die Vielfalt! Das wollen wir – die Produzenten, genauso wie die Verbraucherinnen und Verbraucher – am Tag der Lebensmittelvielfalt gemeinsam feiern.“

Verbraucher:innen bestimmen Lebensmittelangebot mit

Ob Vollkost oder Rohkost, fleischlich oder vegetarisch, regional oder bio – alles kann, nichts muss, wenn es um die persönlichen Ernährungsvorlieben geht. Die Auswahl und Kombinationsmöglichkeiten sind schier unerschöpflich. Jedes Jahr kommen rund 40.000 neue Produkte hinzu, die sich am Markt den prüfenden Blicken der Verbraucher:innen stellen müssen, so der Lebensmittelverband. Nur das, was von dieser strengen Jury angenommen wird, bleibe auch am Markt.

Daher verschwinden jedes Jahr etwa so viele Produkte wieder, wie hinzugekommen sind. „Der Verbraucher bestimmt mit seinen Kaufentscheidungen über Umfang und Qualität der angebotenen Lebensmittel in Deutschland“, so Minhoff, „Lebensmittel, die nicht gebraucht und gekauft werden, gibt es nicht – dafür sorgt der Wettbewerb.“

– Mit welchen Trend-Lebensmitteln wir in das Jahr gestartet sind, liest du hier. –

Riesige Auswahl nicht selbstverständlich

Dabei sei die riesige Auswahl aus 170.000 Produkten auf dem deutschen Markt, die uns heute zur Verfügung steht, alles andere als selbstverständlich. Nur durch technischen Fortschritt bei Herstellung, Verarbeitung und Transport, durch Unternehmergeist und Innovationsbereitschaft könne eine so breite Palette von Lebensmitteln dauerhaft angeboten werden. Selbst auf dem Höhepunkt der Coronakrise sei die Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln in nahezu der vollen Bandbreite gewährleistet worden, so der Lebensmittelverband.

– „Wie nach dem Krieg“?: Einen vergleichenden Blick auf die Lebensmittelversorgung gestern und heute, findest du hier. –

„Tag der Lebensmittelvielfalt“ am 31. Juli

Den Tag der Lebensmittelvielfalt hat der Lebensmittelverband Deutschland als neuen Awareness- und Aktionstag ins Leben gerufen, um auf die große Vielfalt des Lebensmittelangebots, aber auch dessen wirtschaftliches Zustandekommen – von der Züchtung über die Urproduktion und Verarbeitung bis zum Angebot in Handel und Gastronomie – aufmerksam zu machen. Er findet jedes Jahr am 31. Juli statt.

Logo zum "Tag der Lebensmittelvielfalt"
Der „Tag der Lebensmittelvielfalt“ macht am 31. Juli auf die Vielfalt des Lebensmittelangebots aufmerksam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.