eine Auswahl verschiedener Teesorten - lose und im Beutel

Wie viel Liter Tee trinken die Deutschen?

Die Teewirtschaft hat Grund zur Freude: Im Jahr 2021 stieg der Pro-Kopf-Verbrauch von Tee um 1,5 Liter auf 71,5 Liter. Davon entfallen 42,7 Liter auf Kräuter- und Früchtetees und 28,8 Liter auf Schwarz- und Grüntees.

Im Jahr 2021 wurden deutschlandweit jede Minute knapp 95.000 Tassen Tee getrunken. Das sind rund 50 Milliarden Tassen Tee, davon knapp 19 Milliarden Tassen Schwarz- und Grüntee sowie gut 31 Milliarden Tassen Kräuter- und Früchtetee. Das zeigt der neue Tee-Report 2022 des Deutschen Tee und Kräutertee-Verbands.

Infografik zum Gesamtmarkt des Teeverbrauchs in Deutschland

Tee bedient allgemeine Ernährungs- und Lifestyle-Trends

Die Gründe für die steigende Beliebtheit von Tee sieht die Teewirtschaft vor allem in der bunten Teevielfalt, mit welcher die unterschiedlichsten Erwartungen erfüllt werden: Gesunde, ausgewogene Ernährung, mehr Achtsamkeit, bewusstes Genießen und mehr Nachhaltigkeit. Auch der Bio-Anteil von Tee liegt inzwischen doppelt so hoch wie der durchschnittliche Bio-Anteil des gesamten Lebensmittelmarkts in Deutschland. Bei der Angebotsform dominieren zwar weiterhin die losen Tees mit 55 Prozent zu 45 Prozent Tees in Beuteln. Dennoch zeichnet sich ab, dass Verbraucher:innen vermehrt zu Teebeuteln greifen und praktische Convenience-Lösungen damit auf dem Vormarsch sind.

Infografik zum Vergleich: loser Tee oder Beuteltee

Diese Teesorten sind am beliebtesten

Bei den Kräuter- und Früchtetees dominieren weiterhin die aromatisierten Mischungen. Bei den Monosorten, die insgesamt weniger gefragt waren, halten die „Klassiker” Pfefferminze und Kamille ihre traditionell starke Position in der Beliebtheitsskala. Nach einem zwischenzeitlichen Corona-Tief ist Rooibos zurück und verzeichnet erstmals wieder ein Plus. Und nicht nur „heiß“ ist Tee beliebt: Beispiele für neue, kalte Teegetränke sind etwa Cold Brews, Eistees, Bubble Teas oder Ready-to-Drink-Varianten, mit denen sich vor allem jüngere Zielgruppen für die große Welt des Tees begeistern lassen. Mit 400 verschiedenen Pflanzenteilen von rund 300 Pflanzen steht dabei den Herstellern eine riesige Auswahl an Möglichkeiten zur Verfügung.

Wo kaufen die Deutschen ihren Tee?

68 Prozent der Tees werden im Lebensmitteleinzelhandel gekauft, 10 Prozent in Teefachgeschäften und 8,5 Prozent in Drogeriemärkten, hier vor allem Kräuter- und Früchtetees.

Der Tee-Report mit weiteren Informationen und Infografiken steht unter https://www.teeverband.de/presse/marktzahlen/id-2022/tee-report-2022/ zum Download zur Verfügung.

Einen Blick über den deutschen „Tassenrand“ hinaus wagt Lebensmittelmagazin.de übrigens am 23. September. Dann besuchen wir die französische Teemarke Kusmi in der Normandie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.