Was tun gegen Lebensmittelverschwendung? 10 Tipps für den Einkauf und Zuhause

Lebensmittelabfälle im Mülleimer

Mindestens 55 Kilogramm Lebensmittel wirft jede:r Deutsche im Jahr weg, vieles davon vermeidbar. Was kann ich dagegen tun?

In deutschen Haushalten landen jährlich 55 Kilogramm Lebensmittel oder mehr pro Kopf im Müll. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), 2017 gefördert durch das Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung (BMEL). Täglich seien dies 150 Gramm pro Person. Alle deutschen Privathaushalte zusammen kommen auf 4,4 Millionen Tonnen Lebensmittel, die im Abfall landen. Fast die Hälfte der Lebensmittelabfälle wären vermeidbar gewesen, schreibt die Initative „Zu gut für die Tonne“ auf ihrer Website

Tipps für weniger Lebensmittel im Müll im Haushalt

Viele Lebensmittel, die im Müll landen, sind noch genieß- oder verwertbar, Abfälle vermeidbar. Was kann ich selbst tun, um weniger Lebensmittel wegzuwerfen? Wir haben 10 Tipps für Einkauf und Haushalt zusammengetragen.

  1. Vor dem Einkaufen schauen: Welche Lebensmittel habe ich zu Hause noch vorrätig?
  2. Eine Einkaufsliste schreiben.
  3. Passende Mengen in geeigneten Portionsgrößen kaufen.
  4. Leicht Verderbliches erst kurz vor dem Kochen bzw. der Zubereitung kaufen.
  5. Bei gekühlten und tiefgefrorenen Produkten auf die Einhaltung der Kühlkette achten.
  6. Produkte gemäß den Angaben auf der Verpackung lagern.
  7. Den Überblick behalten, neuere Waren nach hinten sortieren.
  8. Zubereitungshinweise des Herstellers beachten.
  9. Unterscheiden zwischen „Mindesthaltbarkeitsdatum“ und „Verbrauchsdatum“.
    Hier erklären wir den Unterschied.
  10. Reste vom Vortag zu neuen leckeren Gerichten weiterverarbeiten.
    Ideen für die Resteküche gibt die Website und App der Initiative „Zu gut für die Tonne“. Der Rezepte-Pool wird laufend aktualisiert.

– Warum Containern nicht legal ist und
was es für legale Wege gibt, um Lebensmittel zu retten, lest ihr hier –

Essensreste in Mehrweg-Frischeboxen
Resteküche: Essensreste in Mehrweg-Frischeboxen.
Foto: Amy Newton-McConnel – stock.adobe.com

Weitere Tipps und Informationen:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.