„Berliner Rezepte“ mit Klaus Ernst (Die Linke): Wie kann Europa auch in Zukunft überlebensfähig bleiben?

Der Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses im Bundestag, Klaus Ernst (Die Linke) diskutiert mit Christoph Minhoff über die Zukunftsfähigkeit der Europäischen Union, knapp eine Woche vor der Europawahl. Wie müsste sich die EU wirtschaftspolitisch aufstellen?

Klaus Ernst, Mitglied im Fraktionsvorstand der Bundestagsfraktion Die Linke und Vorsitzender des Bundestagsausschusses für Wirtschaft und Energie, war zu Gast in unserer Politik-Talkshow „Berliner Rezepte“. Kurz vor der Europawahl 2019 spricht er mit Christoph Minhoff über seine Rezepte für eine Reform des „Friedensprojekts“ Europäische Union, das Gelingen der Energiewende, und sein Verständnis von Lobbyismus.

„Wir brauchen eine gemeinsame wirtschaftspolitische Strategie, wo definiert wird: Was wollen wir Europäer in welchen Feldern der Technik, zum Beispiel Künstliche Intelligenz.“

Klaus Ernst (Die Linke) in der Sendung „Berliner Rezepte“ (lebensmittelmagazin)

Rezepte für das Europa der Zukunft

Die komplette Sendung mit Klaus Ernst gibt’s auf dem YouTube-Kanal von lebensmittelmagazin.tv: 
https://youtu.be/9DFDPw6lYi8

Der Talk ist der dritte Teil der „Berliner Rezepte“ zum Schwerpunktthema Europa, mit Blick auf die Wahl zum Europäischen Parlament am 26. Mai. Zuvor waren die Europa-Spitzenkandidatin der FDP, Nicola Beer, und der Vorsitzende des Europaausschusses im Bundestag, Gunther Krichbaum (CDU), zu Gast. In der folgenden Ausgabe ist Bernd Westphal, wirtschafts- und energiepolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion zu Gast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.